Kulinarisches Schweden #Teil 1

Knäckebrot, Köttbullar, Haferkekse.

Meine bisherigen Erfahrungen mit der schwedischen Esskultur beschränken sich auf die Kantine bei Ikea und die „Schwedenwochen“ bei Discountern. Als wir unseren Stockholm Trip buchten, war ich deshalb sehr gespannt auf das landestypische Essen. Ich liebe es neue Speisen und Gerichte auszuprobieren! Auch wenn es nicht immer meinen Geschmack trifft.

Als wir schließlich in Stockholm ankamen, war es schon 21 Uhr abends. Meine Mitbewohnerin und ich waren seit mittags unterwegs, am Flughafen, im Flieger und schließlich im Bus zur Stadt. Nun hatten wir einen Bärenhunger. Wo geht man also in Schweden hin, wenn man so richtig landestypisch essen will? Bestimmt nicht zu Vapiano. Doch genau dafür entschieden wir uns. Wir wollten nicht noch lange im nächtlichen Stockholm suchen und bei Vapiano weiß man schließlich was man hat!:) Eine kleine Überraschung gab es schließlich doch noch: ich entdeckte meinen geliebten Somersby Cider (den es in Deutschland leider nicht gibt) an der Bar und bestellte mir sofort ein Glas davon. An diesem Abend verließen wir satt und zufrieden das Restaurant.

IMG_9578

Am nächsten Morgen machten wir uns auf die Suche nach einem netten Café fürs Frühstück, was sich als gar nicht so einfache Angelegenheit herausstellte. Denn im Stadtzentrum waren hauptsächlich Ketten wie Seven Eleven, Burgerking &co vertreten. Wir gaben nicht auf und fanden schließlich ein Café namens Espresso House, was wohl das schwedische Pendant zu Starbucks sein muss. Nach dem wir 3 Filialen abgeklappert hatten, hielten wir endlich unser Frühstück in den Händen. Wir hatten ein Bagel mit Käse, Frischkäse und Marmelade, eine Chailatte und einen frischgepressten Orangensaft to go bestellt. Unser Essen erhielten wir in einer hochwertigen Papiertasche, so als wären wir in einer Boutique einkaufen gewesen. Für den Preis von 62 SEK (ca 7€) waren wir sehr zufrieden mit unserem Frühstück.

IMG_9587Filialen des Espresso House gibt es an jeder Ecke der Stadt und findet hier ebenfalls etliche Sorten Kaffee, Frappés und Tee. In entspannter Atmosphäre und auf gemütlichen Sesseln und Sofas kann man sein Getränk sowie leckere Bagel, Sandwiches und Muffins genießen. Wenn man möchte, bekommt man sogar Marshmellows on top, Yummie !

IMG_7788IMG_7968

Unser nächstes Abendessen sollte nur wirklich typisch schwedisch sein: Köttbullar! In der Altstadt Gamla Stan suchten wir uns ein uriges Restaurant mit Kellergewölbe aus. Die Speisekarte erinnerte zwar mehr an einen Imbiss, aber es gab Köttbullar für unschlagbare 125 SEK (etwa 13€). Billiger würden wir es nirgendwo bekommen. Denn Schweden ist im Vergleich zu Deutschland sehr teuer was Lebensmittel angeht. Es war mir natürlich klar gewesen, dass unser Schweden-Kurztrip nicht gerade günstig werden würde, aber die Realität hat mich doch etwas schockiert. Ein belegtes Baguette kostet schnell mal 8€, in einem guten Restaurant fangen die Vorspeisen meist erst ab 10€ an. Wir, als „arme Studenten“, mussten also die Balance finden zwischen leckerem Essen und dabei das Reisebudget nicht zu sehr zu strapazieren.
Wir warteten also gespannt auf unser traditionelles Köttbullar (ausgesprochen „Schöttbullar“) und waren vom Ergebnis doch etwas enttäuscht. Der Kartoffelbrei war aus der Tüte, die Fleischbällchen schmeckten auch nicht gerade selbstgemacht und der Salat war lieblos und trocken daneben angerichtet. Ikea macht das bestimmt besser. Wir tauften dieses Gericht der Richtigkeit halber auf den Namen „Shitbullar“.

IMG_7820

Wer einmal nach Schweden reist sollte unbedingt die landestypischen Zimtschnecken probieren! Man bekommt sie in jeder Bäckerei, Café oder Supermarkt zu moderaten Preisen. Wir probierten sie bei einem Stand in der Östermalms Saluhall aus, dem berühmtesten Markt in Stockholm.

IMG_9719

In dem altehrwürdigen Backsteingebäude gibt es im schönem Ambiente allerlei schwedische Spezialitäten von Fleisch, Käse und Fisch über leckeres Gebäck.
Wer bekommt bei diesen Kanelbullar keine Lust auf Schweden?:)

Zimtschnecke Classic

Zimtschnecke Classic

Zimtschnecke mit Blaubeeren

Zimtschnecke mit Blaubeeren

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s