Tribute von Panem – Mockingjay Part 2

The Hunger Games – eine Ära findet nun nach gut 4 Jahren ein Ende.  Mit einem doch eher unerwarteten Ausgang der Geschichte,  wie ich finde.   Ich habe zwar die Buchreihe gelesen, aber da das schon eine ganze Weile zurückliegt, saß ich heute völlig ahnungslos im Film.
Nun schreibe ich diese Zeilen, kaum eine Stunde nachdem ich den Film im Kino gesehen habe,  noch gepackt voller Emotionen.

Der vierte und letzte Teil der Hunger Games Verfilmung handelt von den finalen Schritten in der Revolution der Rebellen gegen das Capitol. Katniss und ihre Truppe dringen in das umkämpfte Stadtgebiet vor und müssen mit allerlei Hindernissen und Fallen fertig werden, wie Selbstschussanlagen und Mutationen. Dabei lassen einige wichtige und liebgewonnene Charaktere ihr Leben. Katniss ist umso entschlossener endlich den Verantwortlichen für alle Gräueltaten, President Snow, zu töten. Der finale Showdown nimmt dann allerdings eine wirklich unerwartete Wendung und trotz „Happy End“ dürfte nicht jeder Zuschauer mit dem Ausgang der Geschichte zufrieden sein.

Mockingjay Teil 2 war, wie sein Vorgänger, sehr düster, aber weiterhin spannend und packend. Vorallem da jederzeit etwas Unerwartetes passieren konnte, stand man praktisch unter Dauerspannung. Es gab einige Gänsehautmomente,  als beispielsweise die Rebellen Katniss mit dem Handzeichen ihre Solidarität ausdrücken. Eine Szene die mir schon im letzten Teil mehrmals Gänsehaut bescherte.
Insgesamt gefällt mir auch der letzte Teil der Panem-Saga sehr gut, ausgenommen die Schlussszene. Die zeigt mit „Ende gut alles gut“-Atmosphäre  Katniss glücklich mit Familie und Baby im Arm, was mehr als lächerlich wirkt und auch so gar nicht zu dem restlichen Film passen will. Was ich persönlich schade finde ist die „falsche“ Entscheidung von Katniss am Schluss für einen der zwei Männer.
Ich, als Team-Gale Vertreter, war etwas enttäuscht, aber das ist eben der Entschluss der Autorin. Allgemein kommt die Liebesgeschichte in den Filmen im Vergleich zu den Büchern etwas zu kurz und wird meiner Meinung nach auch etwas anders dargestellt.

Nichtsdestotrotz kann ich die Tribute von Panem-Reihe nur jedem ans Herz legen, sowohl als Film als auch als Buch. Eine spannende und emotionale Geschichte, die einen in seinen Bann zieht. Meiner Meinung auch eine der wenigen Romanverfilmungen, bei denen die Filme mindestens genau so gut sind wie die Bücher! Der letzte Teil „Mockingjay Part 2“ ist deshalb definitiv sehenswert und für alle Fans ein Muss! :)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s