7 Dinge ohne die Weihnachten kein Weihnachten wäre

Die zweite Lichtlein am Adventskranz brennt schon und es sind nur noch 2 Wochen bis Weihnachten! Seid ihr schon im Weihnachtsstress? Habt alle Geschenke besorgt oder noch auf der Suche nach DEM perfekten Geschenk?
Dabei hat die Weihnachtszeit doch so viel mehr zu bieten als gestresst von Geschäft zu Geschäft zu hetzen. Denn so schnell der Spuck gekommen ist, so schnell hat er auch wieder ein Ende. Deshalb sollte man die Zeit am Ende des Jahres genießen und sich von der eigentlich besinnlichen Stimmung anstecken lassen. Es sich kuschelig zuhause machen. Was bleibt einem auch anderes übrig, wenn es schon um 5 Uhr Nachmittags stockdunkel wird?
Jeder  von uns hat eigene Gegenstände, Erinnerungen und Bräuche, die er mit Weihnachten verbindet. Meistens nimmt man das aus seiner Kindheit mit und behält es ein Leben lang bei. Plätzchen backen mit Mama hat schon als 6-Jährige unendlich viel Spaß gemacht hat. Das tut es jetzt und auch in 20 Jahren noch. Was wäre die Weihnachtszeit nur ohne den Geruch von frisch gebackenen Plätzchen? Ohne die „Kinderüberraschung“-Werbung im Fernsehen?  Und ohne das obligatorische „Last Christmas“, das uns aus jedem Radio beschallt? Komischerweise habe ich den Song dieses Jahr noch kein einziges Mal gehört. Und dennoch: meine 7 Dinge, ohne die Weihnachten kein Weihnachten wäre.

Auf den Weihnachtsmarkt gehen:
Wo früher das Kinderkarussel die Hauptattraktion war, ist es heute eher der Glühweinstand. Ich habe meine Liebe zum weißen Glühwein entdeckt, als ich letztes Jahr in Straßburg auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs war. Heiß und mit frischen Orangenscheiben drin ist er ein absoluter Traum! Im Allgemeinen ist mir das vorweihnachtliche Erlebnis aber viel wichtiger als das blose Glühweintrinken. Man schlendert gemeinsam über den Weihnachtsmarkt, schaut sich beim Geruch von frischen Waffeln und gebrannten Mandeln die verschiedenen Hütten an und lässt sich von der besinnlichen Atmosphäre anstecken.

IMG_8147

Einen (oder mehrere) Adventskalender haben
Als Kind konnte ich den nächsten Morgen kaum erwarten, um endlich ein weiteres Türchen am Adventskalender zu öffnen! Meine Mutter hat mir jedes Jahr aufs neue einen Kalender selbst gefüllt. Je älter ich wurde, desto trauriger wurde ich, dass ich irgendwann keinen Adventskalender mehr bekommen würde. Jetzt bin ich 20 und bekomme immer noch Einen. Mittlerweile ist er zwar gekauft, aber ich freue mich trotzdem immer wieder aufs Neue. Schließlich ist man nie zu alt für einen Adventskalender!

IMG_0030

Plätzchen backen
Buttergebäck, Hildabrötle, Spritzgebäck, Vanillekipferl…die Liste an Weihnachtsgebäck ist lange und ich könnte ewig so weiter backen. Schließlich kann man nie genug Plätzchen haben.
Eigentlich esse ich den Teig sogar lieber  als die Plätzchen selbst, aber pssst nicht verraten! Fertig gebacken sind die ja auch zu lecker.

IMG_9956

Weihnachtsfilme schauen
Genauer gesagt nur einen: 3 Haselnüsse für Aschenbrödel. Ein absoluter Weihnachtsklassiker, der in keinem Jahr fehlen darf. Es gibt nichts Schöneres als einen entspannten Sonntagnachmittag mit Tee und Kuscheldecke auf der Couch zu verbringen und sich zum 100.Mal den wunderbar kitschigen Märchenfilm anzuschauen, bei dem Aschenbrödel den Männern auch mal zeigt, wo der Hase lang läuft.

aschenbrödel Kopie

Raclette essen
Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit. So viele Leckereien warten an jeder Ecke, denen man einfach nicht widerstehen kann. Dazu gehört auch Raclette, ein typisches Silvesterdinner. Ein Tisch voller Essen, eine Runde netter Freunde und einen Raclettegrill, mehr braucht man nicht. Und schließlich hat doch jeder daran Spaß, sich sein Pfännchen mit allen möglichen Leckerein vollzupacken und zu warten bis der Käse goldbraun geschmolzen ist. So wird das Abendessen zur echten Aktivität.

Lichterketten und Weihnachtsdecko
Die Weihnachten beginnt für mich zu dem Zeitpunkt, wenn die Dekokisten aus dem Keller gekramt werden und wild drauf los dekoriert wird. Weihnachten ohne Adventskranz und Lichterketten? Nicht vorstellbar. Bei keiner Jahreszeit ist der Wohnungsschmuck so wichtig für die Stimmung wie zu Weihnachten. Deshalb habe ich schon mehrmals meinen Ficus kurzerhand zum Weihnachtsbaum erklärt und eine Lichterkette herum drapiert. Das zaubert sofort eine weihnachtliche Stimmung bei dunklen Winterabenden.

lichterketten

Schnee
Weihnachten bleibt Weihnachten ob mit oder ohne Schnee. Leider kommt bei 17 °C Außentemperatur an Heiligabend nicht so besonders viel Weihnachtsstimmung auf. Jedes Jahr aufs Neue wünsche ich mir weiße Weihnachten. Wenn es draußen es kalt ist, man im warmen Wohnzimmer sitzt und aus dem Fenter schaut, während der Schnee leise und still vom Himmel rieselt. Ein besinnlicher, weihnachtlicher 24.Dezember eben. Vielleicht haben wir dieses Jahr wieder mehr Glück und der von oben beschwert uns einen weißen Heiligabend :)

IMG_0032

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “7 Dinge ohne die Weihnachten kein Weihnachten wäre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s