Giotto-Haselnuss-Cupcakes

Ganze 4 Wochen ist mein letzter Blogeintrag nun her. Ich entschuldige mich sehr für diese lange Durststrecke! Aber ich denke jeder kennt das, wenn man im Urlaub einfach mal abschalten möchte und die ganzen Pflichten, Aufgaben und Gedanken an zuhause beiseite schiebt. Zumal ich mit meinem Steinzeit-Tablet der ersten Generation sowieso nicht in der Lage gewesen wäre einen guten Post für euch zu verfassen. Dafür bin ich jetzt mit ganz viel Motivation und Energie zurück!

Bevor ich euch von meiner Reise berichte, gibt es erst noch ein kleines, feines, aber sehr leckeres Rezept von mir! Anlässlich meines 21. Geburtstags – ja so alt!- habe ich endlich mal wieder Rührgerät und Muffinförmchen aus dem Schrank gekramt und mich zum ersten Mal überhaupt an Cupcakes herangewagt. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Variationen und meine Entscheidung fiel letztendlich auf Giotto-Haselnuss-Cupcakes.

IMG_1888
Normalerweise backe ich immer strikt nach Rezept. Ich mag keine unangenehmen Überraschungen und kann mich so auch immer auf ein leckeres Endergebnis freuen. Dieses Mal aber habe ich mich getraut und mir mein eigenes Rezept zusammen gebastelt. Dafür habe ich normale Haselnussmuffins mit einem Giotto-Topping kombiniert. Ich esse Nüsse total gerne,  besonders in Kuchen, und die feine säuerlich Note vom Frischkäse gibt dem Cupcake eine frische Note. Noch dazu habe ich dieses Cupcakerezept ein wenig entschlackt. Es war schon öfter der Fall, dass ich mir einen Cupcake gegönnt habe, bei dem sowohl der Muffin als auch das Topping extrem gesüßt waren. Für mich ist das ein bisschen too much. Deshalb habe ich hier deutlich weniger Zucker verwendet als bei den meisten anderen Cupcakes. Meine Giotto-Haselnuss-Cupcakes sind trotz meiner „light“-Variante aber immer noch lecker genug um das Verlangen nach Süßem zu stillen. Viel Spaß beim ausprobieren!

IMG_1860IMG_1885

Zutaten:

Muffins

125 g Margarine
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
100 ml Milch
100 g gemahlene Haselnüsse

Topping

200 g Frischkäse
50 g Puderzucker
1 Packung Giotto

Zubereitung

Für den Muffinteig die Margarine und Zucker schaumig schlagen. Schließlich nacheinander die anderen Zutaten dazu geben und gut verrühren. Den Teig in Muffinförmchen geben und bei 200 Grad 20 Minuten backen.

Für das Topping den Frischkäse ebenfalls schaumig schlagen und den Puderzucker hinzufügen. Ein Päckchen Giotto ( 9 Stück) erst mit einer Gabel zerdrücken und ebenfalls mit der Frischkäsemischung verrühren.

Jetzt gehts ans verzieren! Dazu das Topping in einen Spritzbeutel geben (alternativ einfach einen Gefrierbeutel nehmen) und in kreisförmigen Bewegungen auf die erkalteten Muffins auftragen. Als Krönung des Ganzen noch ein Giotto on top des Cupcakes und fertig!

IMG_1872

Advertisements

9 Gedanken zu “Giotto-Haselnuss-Cupcakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s