Rastlos

IMG_3525

Es ist jetzt das 6. Mal innerhalb der letzten 3 Jahre, dass ich meine Koffer packe und umziehe. Man sollte meinen ich hätte Übung darin. Man sollte meinen, dass es mir leichter fällt. Doch eigentlich hängt es mir ziemlich zum Hals raus. Weiterlesen

Advertisements

Selbstgemachtes Nuss-Granola

Vor etwa einem Jahr habe ich in einem Kochbuch zufällig ein Rezept für selbstgemachtes Granola entdeckt. Ich nahm mir vor, es unbedingt mal auszuprobieren, denn ich liebe Knuspermüsli! Letztendlich hat es eine ganze Weile gedauert, bis ich dazu kam. Aber jetzt in den Semesterferien hatte ich keine Ausreden mehr, dieses Rezept nicht endlich mal auszuprobieren. Weiterlesen

Disconnected

Wir sind immer erreichbar. Always connected. Ob zuhause, auf der Arbeit, beim Joggen, beim Essen. 24 Stunden am Tag –  natürlich liegt unser Smartphone auch neben uns, wenn wir schon schlafen. In greifbarer Reichweite auf dem Nachttischen. Für den Notfall. Oder sei es nur als Wecker. Weiterlesen

It’s Teatime!

Der Winter ist da, das kann man nicht bestreiten. Schnee gab es (hier) leider noch nicht, aber ohne Schal geh’ ich schon lange nicht mehr aus dem Haus. Und wenn es mittlerweile draußen schon am späten Nachmittag stockduster ist, möchte ich mich am liebsten nur noch mit einem Tee und einer guten Serie im Bett verkriechen. Ja, die Teezeit ist wieder da. Weiterlesen

When in Vienna

Der Flieger rollt langsam über die Landebahn. Es liegt ein leichter Dunst über den umliegenden Wiesen, fast wie Nebel. Dabei deuten die Sonnenstrahlen auf einen wunderschönen Tag hin. Es ist früh am Morgen, 8 Uhr in etwa, und ich bin schon seit 3 Stunden auf den Beinen. Ich nehme die Sbahn zur Stadtmitte, nicht den CAT, wie die anderen Touristen. Ich steige an der Station „Rennweg“ aus, setze zum ersten Mal den Fuß auf Wienerischen Boden. Und fühle mich zurückversetzt in das vergangen Jahrhundert. Wunderschöne Altbauden säumen die Straßen, soweit das Auge reicht. Nichtmal die Oberleitungen der Straßenbahnen tun der Schönheit einen Abbruch. Nein, vielmehr verleihen sie der Stadt einen altehrwürdigen Charme. Ich habe mich sofort in Wien verliebt. Weiterlesen